Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

  1. Homepage
  2. Betriebswirt | VO 2006
  3. Europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen

Zusammenfassung der Lerninhalte

Im Fach europäische und internationale Wirtschaftsbeziehungen im Rahmen des Betriebswirt IHK geht es um Organisationen, die einen weltweiten Handel fördern und globale Handelsabkommen, welche Freihandelszonen über die nationalen Landesgrenzen hinweg errichten. Als Paradebeispiel für die Aufhebung sämtlicher Handelshemmnisse wird genauer auf die Europäische Union eingegangen.

In diesem Fach sollten daher die Organe der Europäischen Union und deren Funktionsweise, sowie deren Mitglieder bekannt sein. Die Europäische Union ist eine Wirtschafts- und Währungsunion, welche den größten Binnenmarkt der Welt besitzt. Wir gehen in diesem Fach genauer auf den Weg dorthin, welcher über die Römischen Verträge, dem Schengener Abkommen, bis hin zum Vertrag von Amsterdam führte, genauer ein.
Im zweiten Teil dieses Kapitels geht es um den Aufbau und die Pflege des Außenhandels aus der mikroökonimischen Perspektive. Hierzu ist die Kenntnis über standardisierte Veträge und Termina im internationalen Handel erforderlich. Als nahezu sicher gilt zudem in jeder Prüfung der europäischen und internationalen Wirtschaftsbeziehung eine Frage zum Bord-Konnessement und die Wirkungsweise von Garantien oder Wechseln.

Pin It on Pinterest

Share This